➲ Startseite
➲ Team
➲ Therapieprogramm
➲ Wegbeschreibung
➲ Preisliste
➲ Kontakt
➲ Impressum

 
 
Vatter
 
Thomas Vatter:
Ich bin am 02.03.1977 geboren, verheiratet und habe zwei Söhne im Alter von 10 und 6 Jahren. 1999 habe ich mein Examen zum staatlich geprüften Physiotherapeuten gemacht. Danach war ich beruflich ein Jahr in Heppenheim tätig. Im Jahr 2000 wechselte ich dann in die Physiotherapiepraxis in der Mainzer Strasse 35 in Groß-Gerau. Nach dreijähriger Tätigkeit ergab sich die Möglichkeit die Praxis in der Mainzer Strasse zu übernehmen. Dies tat ich dann auch mit Unterstützung meiner Familie im Juli 2003! Seit dieser Zeit arbeitet meine Frau Sandra an der Anmeldung, kümmert sich um die Buchhaltung und hält mir gleichzeitig mit der gesamten Büroarbeit den Rücken frei, damit ich mich voll und ganz meinen Patienten widmen kann.
Seit Mitte des Jahres 2009 haben wir tatkräftig mit Hilfe der Familie und guten Freunden unsere neuen Praxisräumlichkeiten in der Sudetenstrasse 33 in Groß-Gerau umgebaut und neu gestaltet. Die monatelange Arbeit hat sich gelohnt. Es ist toll geworden. Wir haben die Mainzer Strasse nun verlassen und befinden uns seit 01.01.2010 mit unserem altbewährten Team in unseren neuen Räumen in der Sudetenstrasse 33.
Meine Mitarbeiter und ich bieten Ihnen außer Krankengymnastik, Massage, Lymphdrainage, Wärme- und Kältetherapien, Wirbelsäulengymnastik-Gruppen zusätzlich auch Schröpfkopftherapie und Fussreflexzonenmassage an. Natürlich machen wir auch Hausbesuche in Groß-Gerau, Riedstadt und Umgebung.
Ausserdem habe ich in diesem Jahr erfolgreich die Ausbildung zum Schmerztherapeut nach Liebscher&Bracht abgelegt. Mit dieser Schmerztherapie können Schmerzen aller Art, wie z. B. Migräne, Kopf- und Nackenschmerzen, Rückenschmerzen entlang der gesamten Wirbelsäule, Schulterbeschwerden, Tennis- oder Golferellenbogen, Sehnenscheidenentzündungen, Karpaltunnelsyndrom, Ischialgien, Hüftgelenks-, Knie- und Fussgelenkschmerzen, Joggerschienbein, Krampfwaden, Achillessehnenreizung, Fersensporn, etc. in kürzester Zeit wesentlich reduziert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Schmerzgeplagten austherapiert sind, ob sie schon operiert wurden, oder ob sie diagnostizierte Bandscheibenvorfälle, Wirbelgleiten, Arthrose, Kalkablagerungen, Gelenks- oder Nervenentzündugen, Fehlstellungen von Geburt an, Beinlängenunterschiede oder Fibromyalgie haben.
Überdies wird im Jahr 2010 unsere Zulassung um Manuelle Therapie erweitert. Gleichzeitig werde ich voraussichtlich die Fortbildung zum Sportphysiotherapeuten ablegen.